Allgemeine Geschäfts- und Nutzungsbedingungen der troii Software GmbH zur Nutzung der Zeiterfassungslösung timr (Stand 07/09)

1. Präambel

Die troii Software GmbH (nachfolgend “troii“ genannt) bietet ihren Kunden die Nutzung einer Softwareanwendung zur Zeiterfassung und zum Führen eines Fahrtenbuchs (“timr“) gegen Entgelt an. troii stellt dem Kunden die Nutzungsmöglichkeit für die benötigte Software zum Zugriff über das Internet sowie Speicherplatz für die Anwendungsdaten zur Verfügung. Ein Internetzugang, der für die (mobile) Nutzung von timr benötigt wird, ist nicht Gegenstand der Leistungen von troii.

2. Allgemeines / Geltungsbereich

2.1. Diese Allgemeinen Geschäfts- und Nutzungsbedingungen gelten für alle Geschäftsbeziehungen zwischen troii und dem Kunden für die Nutzung der Softwaretimr, welche auf der Website http://timr.com online zur Nutzung angeboten wird. Mit der Abgabe seiner Registrierung erklärt sich der Kunde mit diesen Allgemeinen Geschäfts- und Nutzungsbedingungen einverstanden und ist an sie gebunden. Maßgeblich ist jeweils die zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses gültige Fassung. Änderungen dieser Geschäfts- und Nutzungsbedingungen treten jeweils mit deren Veröffentlichung in Kraft. Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende allgemeine Geschäftsbedingungen werden, selbst bei Kenntnis, nicht Vertragsbestandteil, außer troii stimmt diesen ausdrücklich schriftlich zu.

2.2. troii behält sich vor, die Allgemeinen Geschäfts- und Nutzungsbedingungen, die Leistungen und die Funktionalität des Dienstes jederzeit und ohne Nennung von Gründen anzupassen oder zu ändern. Die geänderten Bedingungen werden dem Kunden per E-Mail spätestens zwei Wochen vor dem Inkrafttreten zugesendet. Widerspricht ein Kunde den geänderten AGBs nicht innerhalb von zwei Wochen nach Empfang der E-Mail, gelten die geänderten AGBs als angenommen. Hinweise darauf werden auch auf der Website http://timr.com/terms veröffentlicht.

2.3. Verbraucher sind Verbraucher im Sinne des Konsumentenschutzgesetzes (KSchG) und somit natürliche und juristische Personen, die keine Unternehmer sind.

2.4. Unternehmer sind natürliche oder juristische Personen oder rechtsfähige Personengesellschaften, für die der gegenständliche Vertrag zum Betrieb ihrer Unternehmen gehört. Unternehmen sind jede auf Dauer angelegte Organisation selbstständiger wirtschaftlicher Tätigkeit, wenn sie auch nicht auf Gewinn gerichtet sind.

Kunden sind Verbraucher und Unternehmer.

3. Vertragsabschluss / kostenlose Testphase

3.1. Die Angebote von troii sowie die Angaben in ihren Preislisten auf der Websitehttp://timr.com sind stets freibleibend und unverbindlich. troii behält sich die jederzeitige Änderung der darin enthaltenen Angaben ausdrücklich vor.

3.2. Das Vertragsverhältnis kommt erst mit der erfolgreich abgeschlossenen Registrierung des Kunden zustande, wobei die Annahme mit der Freischaltung des Kundenkontos erfolgt.

3.3. Die Nutzungskosten hängen einerseits von der gewählten Version, andererseits von der jeweiligen Nutzungsdauer ab.

3.4. Der Kunde kann die von ihm gewählte Version einmalig 30 (dreißig) Tage lang kostenlos testen und nutzen.

3.5. Während, sowie nach dieser Testphase hat der Kunde die Möglichkeit, sich für die kostenpflichtige Nutzung der von ihm gewählten Version zu entscheiden. Spätestens nach Ablauf der Testphase muß der Kunde ein oder mehrere Nutzungsmonate kaufen oder sich für die freie Version lt. Punkt 4. entscheiden. Sollte die Verwendung der freien Version aufgrund deren Einschränkungen nicht möglich sein, wird das Konto des Kunden zunächst, bis zum Kauf von Nutzungsmonaten auf Nur-Lesen (read-only) gesetzt. Nach Ablauf einer Frist von 14 Tagen wird das Konto deaktiviert. Es ist dann kein Login mehr möglich und allfällige Daten des Kundenkontos werden 48 Tage nach Ablauf der Testphase gelöscht.

4. Freie Version

Weiters wird eine Free-Version, welche jederzeit kostenlos genutzt werden kann, von troii angeboten. Die Benützung dieser Gratisversion kann troii jedoch jederzeit ohne Angabe von Gründen widerrufen oder abändern.

5. Zahlungsbedingungen

5.1. Die Bezahlung der von troii angebotenen Software timr erfolgt mittels einer gültigen Kreditkarte. Das Nutzungsentgelt ist sofort bei Abschluss für die gesamte Nutzungsdauer fällig und wird umgehend von der Kreditkarte des Kunden abgebucht.

5.2. Sollte der Kunde den bereits bezahlten Dienst nur teilweise nutzen oder aufgrund eines vom Kunden zu vertretenden Umstandes (z.B. fehlende Telekommunikationsverbindung, Probleme mit Hard- und Software) nicht nützen können, so hat er hinsichtlich der nicht genutzten Monate gegenüber troii keinen Rückzahlungsanspruch.

5.3. Der Kunde hat dafür Sorge zu tragen, dass das Kreditkartenkonto, von dem die Nutzungsgebühr abgebucht wird, über eine entsprechende Deckung verfügt. Für den Fall, dass die Zahlung bzw. Abbuchung aufgrund eines vom Kunden zu vertretenes Verschulden (fehlende Deckung etc.) nicht erfolgt, ist troii berechtigt, die dadurch entstehenden Mehrkosten dem Kunden zu verrechnen.

5.4. Soweit nichts anderes angegeben, gelten die auf der Website http://timr.comfür die jeweiligen Nutzungsversionen genannten Preise exklusive aller Steuern und Zölle. troii behält sich vor, die Preise jederzeit abzuändern.

Der Kunde wird darüber mittels einer Benachrichtigung in elektronischer Form oder durch Angabe der neuen Preise auf http://timr.com 30 Tage vor in Kraft treten informiert. Von dieser Änderung bleiben bereits bezahlte Monate unberührt.

5.5. Dem Kunden werden Rechnungen, die mit einer qualifizierten elektronischer Signatur versehen sind, im PDF-Format zur Verfügung gestellt.

6. Datenschutz

6.1. Die für die Durchführung und Abwicklung von timr erforderlichen personenbezogenen Daten werden von troii erhoben, verarbeitet und genutzt (d. h. für die Auftragsabwicklung sowie die Abrechnung). Personenbezogene Daten sind alle Informationen, aufgrund derer eine Person direkt oder indirekt identifiziert werden kann, z.B. Name, Wohnanschrift, E-Mail Adresse, Geburtsdatum, Kreditkartennummer. Diese personenbezogenen Daten werden ohne schriftliche Zustimmung des Nutzers nicht an Dritte weitergegeben. Für die Bearbeitung der Bezahlung mittels Kreditkarte ist es jedoch notwendig, die Benutzerdaten an Dritte (Zahlungsanbieter, Kreditkartenunternehmen) weiterzureichen. Kreditkarteninformationen des Kunden werden verschlüsselt abgelegt und übermittelt.

6.2. Die vom Kunden im Rahmen der Anwendung der Software timr erzeugten und gespeicherten Daten (Zeiterfassungsdaten, Fahrtenbuchdaten) werden, außer bei Vorliegen einer gerichtlichen Verfügung, niemals an Dritte weitergegeben.

6.3. Nach Beendigung des Vertragsverhältnisses (Ablauf oder Kündigung) werden alle gespeicherten personenbezogenen Daten gelöscht. Davon unberührt bleiben die aufgrund einer gesetzlichen Aufbewahrungspflicht gespeicherten Daten.

7. Nutzungsbedingungen / Verfügbarkeit

7.1. Der Kunde muss bei Anmeldung seinen richtigen und vollständigen Namen, eine gültige E-Mail Adresse sowie alle weiteren zur Anmeldung benötigen Informationen wahrheitsgemäß angeben. Jeder Kunde darf nur 1 (ein) freies Kundenkonto lt. 4. verwenden. Ein Benutzername und Passwort (“login“) darf nur von einer Person verwendet werden.

7.2. Der Kunde ist verpflichtet, die Zugangsdaten für sein Konto vor der unberechtigten Kenntnisnahme Dritter zu schützen.

7.3. troii oder seine Lieferanten besitzen das geistige Eigentum an allen schützbaren Komponenten des angebotenen Dienstes timr, inklusive des Namens, des Grafikdesigns, der User Interface Komponenten, der Funktionalität sowie der Dokumentation. Es ist ausdrücklich untersagt, jegliche Teile des Dienstes die troii oder seine Lieferanten besitzen und anbieten zu kopieren, zu verändern, anzupassen, zu reproduzieren, zu dekompilieren oder zu disassemblieren. troii erhebt keinen Rechtsanspruch auf die Inhalte, die der Kunde in diesem Dienst erstellt, gespeichert oder hochgeladen hat.

7.4. Sofern während der Laufzeit des Vertrages neue Versionen, Updates, Upgrades oder andere Änderungen an timr vorgenommen werden, gelten die vorstehenden Rechte auch für diese.

7.5. Erfasste Zeit- und Fahrtenbucheinträge stehen im CSV-Format als Export zur Verfügung. Der Kunde trägt Sorge dafür, dass er diese Daten vor Ende des Vertragsverhältnisses herunterlädt und sichert. Nach einer Frist von 48 Tagen nach Ablauf des letzten Abrechnungsmonats wird das Konto des Kunden durch troii gelöscht.

7.6. troii gewährleistet eine Verfügbarkeit des Dienstes in Höhe von 95% im Jahresmittel. Von der Gewährleistung ausgeschlossen sind Leistungsmängel, die nicht von troii zu vertreten sind.

8. Support

Kunden sind berechtigt, bei Fragen oder Wünschen zum Produkt den timr Support per E-Mail zu kontaktieren. Ein Telefonsupport wird nicht angeboten.

9. Kündigung

Sollte der Kunde gegen die Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäfts- und Nutzungsbedingungen verstoßen oder den Dienst missbräuchlich verwenden, behält sich troii das Recht vor, das Vertragsverhältnis mit sofortiger Wirkung zu kündigen. In diesem Fall kann troii das Konto und die gespeicherten Daten umgehend löschen. Bereits bezahlte und nicht mehr genützte Monate werden nicht zurück bezahlt.

10. Haftungsbeschränkung

10.1. troii haftet ausschließlich für Schäden aus Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Die Haftung für leichte Fahrlässigkeit, der Ersatz von Folge- bzw. Mangelschäden und Schäden aus Ansprüchen Dritter gegen den Kunden sind ausgeschlossen.

10.2. troii haftet nur für eigene Inhalte auf der Website. Soweit mit Links der Zugang zu anderen Websites ermöglicht wird, wird für die dort enthaltenen Inhalte keine Verantwortung übernommen.

11. News

Während der Laufzeit des Vertrages erhält der Kunde kostenlos per E-Mail technische Hinweise, etwaige Erweiterungsmöglichkeiten sowie sonstige die Erbringung von timr betreffende wichtige Informationen. Der Kunde kann dem Erhalt dieser E-Mails jederzeit mit Wirkung für die Zukunft per E-Mail widersprechen.

12. Schlussbestimmungen

12.1. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäfts- und Nutzungsbedingungen unwirksam sein oder unwirksam werden, wird dadurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die ganz- oder teilweise unwirksame Regelung wird durch eine Regelung ersetzt, die dem Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmungen in rechtswirksamer Weise wirtschaftlich am nächsten kommt.

12.2. Auf das Vertragsverhältnis findet österreichisches materielles Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechtes Anwendung.

12.3. Es wird Schriftlichkeit für das gegenständliche Vertragsverhältnis vereinbart. Änderungen oder Ergänzungen des Vertrages bedürfen zur ihrer Wirksamkeit der Schriftform.

12.4. Als Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis ergebenden Streitigkeiten wird das für unseren Sitz (A-5280 Braunau am Inn) örtlich und sachlich zuständige österreichische Gericht vereinbart.