Online Marketing für KMU: Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Im ersten Teil dieser kleinen Serie Online Marketing für Klein- und Mittelunternehmen hat unser Online Marketing Manager Alex Nowak die Bedeutung der Domain für Ihr Unternehmen beleuchtet und Anregungen für die erfolgreiche Umsetzung einer modernen Website gegeben. Heute geht es um die Optimierung der Seite für Google und Co.

Im ersten Teil dieser kleinen Serie Online Marketing für Klein- und Mittelunternehmen hat unser Online Marketing Manager Alex Nowak die Bedeutung der Domain für Ihr Unternehmen beleuchtet und Anregungen für die erfolgreiche Umsetzung einer modernen Website gegeben. Heute geht es um die Optimierung der Seite für Google und Co.

Unter Suchmaschinenoptimierung oder Search Engine Optimization (SEO) versteht man alle inhaltlichen und technischen Maßnahmen, die dazu führen, die eigene Seite in den Ergebnissen einer Suchmaschine weiter nach oben zu bringen.

suchmaschinen-traffic

Unsere Website timr.com finden mehr als die Hälfte unserer Besucher über Suchmaschinen. Der Anteil der Google Suchen, die zu einem Besuch unserer Website geführt haben, liegt in diesem Segment bei 97%.

Wenn wir uns also über SEO unterhalten, können wir uns getrost auf Google konzentrieren und müssen die Monopol Stellung des Such-Giganten einfach akzeptieren.

SEO heißt Ego überwinden

Den meisten Unternehmern fällt es anfangs schwer zu realisieren, dass es nicht darauf ankommt, für welchen Suchbegriff sie gerne gefunden werden möchten, sondern wonach die Menschen in Google suchen.

Dem Menschen, der Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung sucht, ist es nämlich ziemlich egal, dass Sie sich gerne als Dogwalker bezeichnen, wenn er einen Hundesitter sucht. Er wird Ihren Lieblingsbegriff einfach nicht googeln und Sie so auch nicht finden.

Suchbegriffe finden – die Keyword Analyse

Sie wissen selbst am besten, welche Begriffe und Berufsbezeichnungen für Ihre Sparte verwendet werden. Nehmen Sie sich Zettel und Stift zur Hand und schreiben Sie auf, wie Ihre Tätigkeit genannt wird, ob es Ihnen gefällt oder nicht.

  • Dogwalker
  • Hundesitter
  • Hundebetreuung

Suchen Sie so viele Begriffe, wie möglich. Fragen Sie Ihre Freunde und Bekannten, die nicht in Ihrer Branche arbeiten, wonach sie suchen würden, wenn Sie jemanden suchen, der sich um Ihren Hunde kümmert.

Nehmen Sie die 3 Begriffe, die Ihnen am passendsten erscheinen und verifizieren sie diese über Google Trends. Rufen Sie dort das Suchvolumen für Deutschland, in den letzten 12 Monaten ab. Hier erfahren Sie, dass in NRW der Begriff Hundesitter am häufigsten gesucht wird.

dogwalker-trends

Wir nehmen an, Sie haben Ihren Geschäftssitz in Köln und sind als Hundesitter eher lokal tätig. Das heißt, Sie möchten auch nicht von jemanden gefunden werden, der einen Hundesitter in Berlin sucht, sondern nur von Kundschaft aus der näheren Umgebung. Hundesitter Köln scheint mir eine sehr geeignete Suchphrase, um genau Ihre Kundengruppe anzusprechen.

Ein Blick in den Google Keyword Planner verrät uns, dass dieser Suchbegriff durchschnittlich 390 mal im Monat gesucht wird.

hundesitter-koeln

Denken Sie in Suchphrasen, nicht in einzelnen Wörtern. Das macht vor allem Sinn, wenn das Keyword „Werkzeug“ von den größten Online Shops und Werkzeugherstellern besetzt wird. Denken Sie sehr spezifisch und regional, das sind Ihre Stärken!

Wo wird Ihre Seite angezeigt?

Keyword Explorer

Jetzt ist es wichtig zu wissen, auf welchem Platz Ihre Seite für Ihren gewählten Suchbegriff angezeigt wird. Der MOZ Keyword Explorer zeigt Ihnen einen objektiven Blick auf die Suchergebnisse, was sehr wichtig ist, weil Ihre bisherigen Suchanfragen Einfluss darauf haben können, was Ihnen Google anzeigt.

Der On Page Grader lässt Sie einen Blick darauf werfen, wie gut die Seite, mit der Sie für einen Suchbegriff gefunden werden wollen, für diesen optimiert ist und schlägt Ihnen auch gleich Verbesserungen vor, die Sie mit ein paar Handgriffen erledigen können.

moz-on-page-grader

 

Landing Page statt „Unterseite“

Die meisten Webauftritte von Unternehmen sind gegliedert in Hauptseiten und Unterseiten, in der Annahme, dass sich schon irgendjemand angesprochen fühlen wird, stellt man nur genügend mehr oder weniger relevante Inhalte auf so vielen Unterseiten wie möglich zur Verfügung.

Der weitaus zielführendere Ansatz ist, für die in der Keyword Analyse gefundenen Suchbegriffe so genannte Landing Pages zu gestalten. Zielseiten also, die ganz genau die Person ansprechen soll, die nach dem jeweiligen Begriff gesucht hat und jetzt auf Ihrer Seite gelandet ist. Gleichzeitig sind auch die Voraussetzungen zu schaffen, dass Google diese Seite auch als relevant für den gewünschten Suchbegriff wahrnimmt.

Ihre Suchphrase sollte sich deshalb idealerweise in folgenden Elementen wiederfinden:

  • In der URL der Seite
  • Im Meta Titel der Seite
  • In der Meta Description
  • In der <h1> Überschrift
  • In einer <h2> Überschrift
  • Mehrmals im Text
  • Im Dateinamen der Bilder
  • Im Alt-Text der Bilder

Falls das jetzt größtenteils Fremdwörter waren und Sie nur mehr Bahnhof verstehen, nehmen Sie sich einen Webdeveloper zu Hilfe, der auch ein Gespür für Texte hat.

Wählen Sie für eine Landing Page nur einen Suchbegriff aus. Versuchen Sie nicht, mit einer Landing Page ihre 3 wichtigsten Suchbegriffe gleichzeitig abzudecken.

Wenn Sie mit WordPress arbeiten, kann ich Ihnen das Yoast SEO Plugin wärmstens empfehlen, mit dessen Hilfe Sie das Snippet, welches in Google als Suchergebnis angezeigt wird, direkt bearbeiten können. Sie haben damit auch die Möglichkeit Ihre Seite gegen einen Suchbegriff testen und sich Möglichkeiten zur Verbesserung aufzeigen zu lassen.

yoast-beispiel

Performance – Google liebt schnelle Seiten

Ich möchte Ihnen hier nur in aller Kürze 2 sehr nützliche Tools vorstellen, mit der Sie die Geschwindigkeit Ihrer Seite und Ihres Webservers testen können:

webpagetest.org

und

Google Page Speed Insights

Wenn hier Fehler und Probleme mit Ihrer Seite auftreten oder Sie ein schlechtes Ergebnis erhalten, besprechen Sie diese mit Ihrem Webdeveloper und lassen Sie sie schleunigst beheben. Google mag schnell ladende Webseiten und wenn Ihre Seite lange zum Laden braucht, wird sie sicher nie die erste Ergebnisseite sehen.

Performance und Mobiltauglichkeit sind mit die wichtigsten Kriterien, die Google derzeit zur Bewertung einer Seite heranzieht. Wenn Ihre Website hier nicht mit dem Standard mithalten kann, werden Ihre guten Inhalte immer gegen den Mitbewerb verlieren.

Google My Business – lokal gefunden werden

Gerade für Unternehmen, die in einem sehr lokalen Radius tätig sind, empfiehlt sich ein Google My Business Eintrag. Die Verifizierung Ihrer Adresse kann zwar bis zu einer Woche dauern (weil Google hier oft nur auf eine Verifizierung per Postkarte vertraut), ist aber den Aufwand auf jeden Fall wert.

Google Suchergebnis für "Werkzeug München"

Google Suchergebnis für „Werkzeug München“

Die lokalen Suchergebnisse verschaffen Ihnen eine bessere Sichtbarkeit und sind ein ideales Online-Schaufenster.

Im Google Suchergebnis für eine Suche mit Ortsangabe wird meist eine Übersichtskarte der Region und einer Liste der auf Google My Business registrierten Firmen angezeigt.

Diese Liste wird nicht nur wesentlich größer dargestellt als die anderen Suchergebnisse, sie enthält überdies Ihre Öffnungszeiten, Ihre Telefonnummer, einen Link zu Ihrer Website und einen Anfahrtsplan zu Ihrer Adresse. Letzteres startet auf dem Smartphone direkt die Navigation via Google Maps App.

Wieviel SEO ist genug?

Um in den Ergebnissen einer regionalen Suchanfrage eine Position unter den ersten Ergebnissen zu erreichen, sind die hier beschriebenen SEO Grundlagen in den meisten Fällen sicher ausreichend. Sobald Sie aber versuchen deutschlandweit für ein Ergebnis zu optimieren, für das sich auch Ihr Mitbewerb interessiert, kommen Sie vermutlich nicht umhin, etwas Geld in die Hand zu nehmen.

In beiden Fällen gilt: SEO ist keine einmalige Aktion, SEO ist ein ständiger Prozess. Der Google Algorithmus ändert sich laufend und mit ihm die Suchergebnisse und die Anforderungen an eine moderne Website.

Kommentar schreiben