Der richtige Umgang mit Passwörtern im Unternehmen

Für Unternehmen sind sichere Passwörter und der richtige Umgang mit diesen besonders wichtig. Das trifft insbesondere zu, da Zugangsdaten zu einer Software oft von mehreren Mitarbeitern geteilt werden. Sicherheitslücken können unter Umständen existenzgefährdend sein. Wenn Sie jedoch ein paar Dinge beachten, können Sie mühelos für Sicherheit in punkto Umgang mit Internet, Apps und Software sorgen.

Für Unternehmen sind sichere Passwörter und der richtige Umgang mit diesen besonders wichtig. Das trifft insbesondere zu, da Zugangsdaten zu einer Software oft von mehreren Mitarbeitern geteilt werden. Sicherheitslücken können unter Umständen existenzgefährdend sein. Wenn Sie jedoch ein paar Dinge beachten, können Sie mühelos für Sicherheit in punkto Umgang mit Internet, Apps und Software sorgen.

Mindestanforderungen an ein sicheres Passwort

Kurz und kompakt lassen sich die Basisanforderungen an ein relativ sicheres Passwort folgendermaßen zusammenfassen:

  • Ihr Passwort sollte aus mindestens 12 Zeichen bestehen.
  • Verwenden Sie Groß- und Kleinbuchstaben.
  • Bauen Sie Ziffern und Sonderzeichen ein.

Verwenden Sie also keine einfachen Zahlenreihen, Namen oder Begriffe. Wählen Sie vor allem kein Passwort, zudem Sie einen engen persönlichen Bezug haben. Dazu gehören Geburtsdaten, die Namen von Haustieren und ähnliche Daten. Solche Passwörter sind leicht zu erraten.

Im Idealfall legen Sie für Ihren Betrieb Richtlinien für Passwörter fest und geben diese den Mitarbeitern vor. So stellen Sie sicher, dass die Anmeldung bei diversen Apps, oder auch Facebook und anderen Diensten im Internet kein Risiko darstellt.

So generieren Sie ein sicheres Passwort

Es gibt eine einfache, aber effektive Methode ein relativ sicheres Passwort festzulegen. Wählen Sie einen Satz, den Sie sich leicht merken können. Von diesem Satz nehmen Sie die Anfangs- oder die Endbuchstaben. Diese sind die Basis für Ihr Passwort. Nun variieren Sie die Groß- und Kleinschreibung. Schreiben Sie zum Beispiel die Anfangsbuchstaben von Hauptwörtern groß. Ersetzen Sie auch einige Buchstaben durch Ziffern oder Sonderzeichen.

Ein Beispiel: Als Basis für ein Passwort verwenden wir diesen Satz „Ab heute verwende ich nur mehr Passwörter von LastPass zum Sichern meiner Service Zugänge“.  Nun verwenden wir alle Anfangsbuchstaben und schreiben jene der Hauptwörter im Satz groß. Das „i“ ersetzen wir abschließend noch durch die Zahl „1“. Fertig ist unser Passwort: „Ahv1nmPvLPzSmSZ“.

Wichtige Tipps zum Umgang mit Passwörtern

Neben der Sicherheit des Passworts ist natürlich auch der richtige Umgang mit Passwörtern in einem Unternehmen wichtig. Dabei sollten Sie ein paar Dinge beachten:

  • Verwenden Sie für jede Anwendung ein eigenes Passwort. Minimale Abänderungen eines Hauptpassworts sind nicht ausreichend.
  • Ändern Sie Ihr Passwort regelmäßig. Beachten Sie aber: Wenn Ihre Mitarbeiter ein Passwort zu oft ändern müssen, besteht die Gefahr, dass zu einfache Passwörter gewählt werden. Sich immer wieder ein neues Passwort merken zu müssen, kann eine große Hürde sein. Wählen Sie daher ein moderates Änderungsintervall.
  • Führen Sie über Logins und Login-Versuche ein Protokoll. So können Sie leichter feststellen, ob sich jemand unbefugt mit Firmen-Zugangsdaten bei im Betrieb genutzten Apps anmeldet.
  • Legen Sie fest, wie Sie und Ihre Mitarbeiter vorgehen müssen, wenn ein Passwort versehentlich preisgegeben wurde. Auch eine festgelegte Vorgehensweise für den Fall, dass ein Mitarbeiter die Firma verlässt ist ratsam.
  • Schulen Sie Ihre Mitarbeiter im Hinblick auf den Umgang mit sensiblen Daten wie Passwörtern.

Holen Sie sich digitale Unterstützung

Alle Passwörter im Gedächtnis zu behalten ist eine Herausforderung. Abhilfe kann eine Passwortmanager App schaffen. Diese generiert nach dem Zufallsprinzip Passwörter, die den Mindestanforderungen an ein sicheres Passwort entsprechen. Jedes Passwort wird gespeichert. Der Vorteil: Sie müssen sich nur ein einziges Passwort für den Zugang zur Software merken. Ein Passwortmanager funktioniert also im Prinzip wie ein Tresor zudem nur Sie mit einem einzigen Schlüssel Zugang haben.

Wichtig dabei: Setzen Sie auf Qualität und vertrauen Sie nicht auf Software eines unbekannten Anbieters. Große Anbieter mit der entsprechenden Infrastruktur im Hintergrund sind definitiv besser dafür gerüstet die Sicherheit ihrer Anwendung zu gewährleisten.

Unser Tipp:

 

Keine Kommenatre

Kommentar schreiben