Nicht immer ist weniger mehr – eine detaillierte Zeiterfassung zahlt sich aus

Um den gesetzlichen Anforderungen zu entsprechen, erfassen Sie mittels Zeiterfassung nur eine begrenzte Anzahl an Daten. Im Großen und Ganzen beschränkt sich das auf Start- und Endzeiten sowie Pausen und Ruhezeiten. Damit kommen Sie Ihren Pflichten nach. Für Ihr Unternehmen haben Sie aber das vorhandene Potenzial noch in keiner Weise ausgeschöpft. Dabei macht es gerade aus wirtschaftlicher Sicht Sinn, mehr als die vom Gesetzgeber vorgeschriebenen Daten zu erfassen.

Um den gesetzlichen Anforderungen zu entsprechen, erfassen Sie mittels Zeiterfassung nur eine begrenzte Anzahl an Daten. Im Großen und Ganzen beschränkt sich das auf Start- und Endzeiten sowie Pausen und Ruhezeiten. Damit kommen Sie Ihren Pflichten nach. Für Ihr Unternehmen haben Sie aber das vorhandene Potenzial noch in keiner Weise ausgeschöpft. Dabei macht es gerade aus wirtschaftlicher Sicht Sinn, mehr als die vom Gesetzgeber vorgeschriebenen Daten zu erfassen.

Diese Daten sollten Sie erfassen

  1. Erfassen von An- und Abwesenheitszeiten: Wenn Sie neben der reinen Arbeitszeit auch Außendienstzeiten oder Abwesenheitszeiten aufzeichnen, kann Zeiterfassung für Sie eine große Stütze in der betrieblichen Planung sein. Erfassen Sie daher auch Dienstreisen oder Urlaub und Krankenstand.
  2. Zusätzliche Daten festhalten: Zeiterfassungssysteme bieten zumeist die Möglichkeit zusätzliche Daten mitzuerfassen. Sei es nur in Form von Notizen. Das erleichtert die Weiterverarbeitung der erfassten Zeiten. Wenn Sie zum Beispiel Taggeld- oder Diätenansprüche mit erfassen, bedeutet das eine Zeitersparnis für Buchhaltung und Lohnverrechnung. Zudem haben Sie einen besseren Überblick und können auch später anfallende Kosten leichter nachvollziehen, da Sie alles gut dokumentiert haben.
  3. Für die Abrechnung von Kundenaufträgen ist eine professionelle Zeiterfassung unbedingt anzuraten. Mit einer genauen Erfassung des Stundenaufwands je Auftrag, Projekt oder Aufgabe, können Sie exakt abrechnen. So haben Sie alle Leistungen für sich und den Kunden schwarz auf weiß dokumentiert.

Eine detaillierte Zeiterfassung bringt Ihnen als Unternehmer entscheidende Vorteile. Vor allem sparen Sie damit Zeit und Geld. Es zahlt sich also in doppelter Hinsicht aus eine professionelle Zeiterfassungslösung für eine genaue Dokumentation von Arbeitszeit zu verwenden: Sie erfüllen gesetzliche Anforderungen und profitieren aus Unternehmersicht.

Kommentar schreiben